Die Junkers F 13 kommt!

Seiten

Zusammengetan haben sich dabei der Verein der Freunde Historischer Luftfahrzeuge e.V. (VFL) unter seinem rührigen Vorsitzenden Bernd Huckenbeck, die Schweizer Ju-Air mit ihrem Chef Kurt Waldmeier und der renommierte Hersteller hochwertigen Reisegepäcks Rimowa mit seinem Geschäftsführer Dieter Morszeck, die gemeinsam das Vorhaben auf der AERO erstmals der Öffentlichkeit vorstellten. Der VFL ist Eigentümer der CASA 352 HB-HOY, die derzeit neben den drei originalen, bis 1981 bei den schweizerischen Fliegertruppen eingesetzten Ju 52 von Ju-Air betrieben wird. Aufgrund der schlechten Ersatzteillage soll die Maschine jedoch voraussichtlich Ende 2012 aus dem Flugbetrieb genommen werden, sodass sich für den VFL die Frage nach einer fliegenden Nachfolgerin stellte.

Für den Antrieb konnten gleich zwei originale Junkers-L-5-Motoren mit sechs Zylindern und 340 PS über das DTM aus Ungarn beschafft werden. Für das erste Quartal des nächsten Jahres sind erste Testläufe mit einem der Motoren geplant.

Junkers-Flugzeuge werden mit Wellblech aus Duraluminium assoziiert, und die F 13 ist ohne dieses spezielle Material gar nicht vorstellbar. Für den Nachbau wurde ein Lieferant in Nordirland verpflichtet, der auch den Hubschrauber-Hersteller Westland beliefert. Als Sponsor für diese wesentliche Komponente des Projekts konnte der traditionsreiche Reisegepäck-Hersteller Rimowa mit »ins Boot« gezogen werden, für dessen Produktpalette seit Ende der 1930er-Jahre teilweise ebenfalls auf Aluminium zurückgegriffen wird. Dieter Morszeck, Enkel des Firmengründers, begeisterter Privatpilot, entschloss sich ohne langes Überlegen zu diesem ehrgeizigen Engagement.

Seiten

Die Junkers F 13 kommt!
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Curtiss P-40C

In China glänzte die P-40 bei den »Flying Tigers« gegenüber den japanischen Jägern und Bombern, während sie in Russland zum reinen Arbeitstier degradiert wurde. Die... mehr >

Lockheed F-104 »Starfighter«

Ich traf Manfred Jacob in einer einmotorigen Schulmaschine. Er war dabei, sich wieder »einzu­fummeln«, wie er sagte. Wieder? Ja, er habe vor 32 Jahren zuletzt ein... mehr >

Neuer Stern am Warbirdhimmel

Klein, aber oho! Im Frühjahr 2009 fand eine echte Rarität ihren Weg nach Deutschland: eine von weltweit nur sechs flugfähig restaurierten Polikarpov I-16 »Ishak«. Von... mehr >