Ein Frühlingsmärchen: Die Flugshow in La Ferté-Alais 2010

Seiten

Sehenswert war am späten Sonntagnachmittag ebenfalls die Formation aus Ju-52 (Ju-Air), An-2 des Donau-Air-Service und einer Beech 18, bevor das Flugprogramm lautstark mit der Vorführung eines Rafale-Jets der französischen Armée de l’Air beendet wurde.

Zuvor nahm man allerdings noch in Anlehnung an den Balbo der »Flying Legends« im britischen Duxford einen neuen Punkt ins Programm: das große »Final la Ferté-Alais«, laut Programmheft für die »plaisir des photographes«. 15 Warbirds strömten dabei im späten Nachmittagslicht noch einmal an den Pistenkopf und erhoben sich lautstark in den tiefblauen Himmel, wo sie sich zu einer großen Formation gruppierten und den Flugplatz überflogen. Nach der Landung parkte man die Maschinen direkt am Zaun vor den Zuschauern.

Und wer sich noch nicht aus Angst vor Staus auf den Straßen aus dem Staub gemacht hatte, wurde für seine Geduld belohnt: Besucher genossen den Anblick sichtlich, als sie an der Flightline vorbeischlenderten und an dem ein oder anderen Getränkestand noch einen entspannten Halt einlegten.

Für sehr viele von ihnen wird dies sicherlich nicht der erste Besuch dieser Veranstaltung gewesen sein. Und wieder einmal bewies das »Meeting Aérien« auf ein Neues, dass es nichts von seinem Flair verloren hat – und hoffentlich auch niemals verlieren wird!

Dr. Andreas Zeitler

Seiten