Ausgabe

Flugzeug Classic 05/22

Mistel- Gespanne: Die mächtigsten „Bomber“ der Luftwaffe

Enthüllt: Arado Ar 196 im Nachteinsatz- Ihre kaum bekannte Rolle als Nachtjäger

Inhaltsverzeichnis

Ausgabe 05/22

Rubriken

Editorial

Bild des Monats

Panorama

Background

Bücher / Leserbriefe

Unterhaltung

Vorschau/ Impressum

Mistel- Geheimprojekte

„Vater und Sohn!“: Die Deutschen waren 1944 die ersten, die den Mistelschlepp an der Front einsetzten. Dabei verwendeten sie Huckepack- Kombinationen wie Bf 109 oder Fw 190 mit Ju 88. Doch geplant hatten sie noch ganz andere Mistel-Varianten ...

de Havilland Mosquito

Auf den Punkt: : Im September 1942 planten die Briten einen Vagabundenstreich mit Hilfe unbewaffneter Mosquito-Schnellbomber: einen Angriff auf die Gestapo-Zentrale in Oslo. Konnte die waghalsige Aktion gelingen?

Messerschmitt Me 262

Wer schlägt als Erster los? Mitte 1944 entbrannte in der Luftwaffe ein regelrechtes Geschacher darum, welche Einheit als erstes die Me 262 fliegen durfte.

Arado Ar 196

Sondereinsatz bei Vollmond: Es ist ein kaum bekanntes Kapitel der deutschen Luftfahrt- Geschichte: Auch die Arado Ar 196 kämpfte als Nachtjäger und sollte britische Minenleger bei Fehmarn vertreiben!

Heinrich Ehrler

Mit heiler Haut davongekommen: Heinrich Ehrler war mit über 100 Abschüssen Mitte 1943 ein gefürchtetes Flieger-Ass der Luftwaffe im Norden Europas. Als er notlanden musste, wollten die Sowjets ihn unbedingt schnappen ...

RAF Wildenrath

Britisches Herzstück: In den 1970er-Jahren hatte die Royal Air Force noch vier Stützpunkte in Deutschland. Einer davon war RAF Wildenrath. Unser Autor Sascha Jussen ist mit dieser Base aufgewachsen und erzählt uns von ihren Ursprüngen.

Technik- Typengeschichte:

Junkers G 24

Größer, schneller, weiter: Mit der G 24 wollte Junkers an den Erfolg der F 13, dem ersten zivilen Ganzmetallflugzeug, anknüpfen. Doch die alliierten Beschränkungen standen dem Vorhaben im Weg. Jetzt waren kreative Lösungen gefragt.

Serie- Die Strategie des Luftkriegs

Die Anfänge der deutschen Nachtjagd

Im Lichtkegel: Ab 1939 entwickelte sich die Nachtjagd in Deutschland massiv weiter. Dabei unterlief der Luftwaffe allerdings einer der schwerwiegendsten strategischen Fehler des gesamten Krieges.

Bilderschätze

Mythos Rhön 1933- 1939

Fliegen im Gleichschritt: Mit der Machtergreifung der Nationalsozialisten wandelte sich auch die Atmosphäre bei den Rhön-Segelfliegern auf der Wasserkuppe. Der Luftfahrt-Fotograf Alexander Stöcker hat dies auf seinen Bildern festgehalten.