Tauchgang zum Wrack einer P-51 Mustang bei der Halbinsel von Giens. Das ­Mittelmeer ist voll davon.

Es war ein gut gehütetes Geheimnis: Über 50 Jahre lag das Wrack einer Messerschmitt Bf 109 auf dem Grund des ­Mittelmeers. Lino von Gartzen berichtet exklusiv über eine schwierige Spurensuche.

weiter >

Geheimnisvolle Unterwasserwelt vor Marseilles Mittelmeerküste: Eine Handvoll Junkers Ju-88-Wracks pflastern hier den Meeresboden. Lino von Gartzen hat durch seine Unterwasser-Forschung die Schicksale zweier gesunkener Maschinen aufgespürt.

weiter >

Vor dem Untertauchen gerettet: Eine bei Fréjus wieder geborgene Ju 87 des Sturzkampfgeschwaders 101. Volle Arbeitskraft ist notwendig, um die fliegenden Kisten wieder aus dem Wasser zu holen. Foto: Slg. Jean Houben

Doppelte Enthüllung: Die eine Ju 87 liegt noch unter Wasser, die andere steht im Museum. Beide abgestürzt, beide unbekannt. 30 Jahre nach Entdeckung und 60 Jahre nach dem Absturz, wird auf einen Schlag das Schicksal beider Maschinen geklärt. 

weiter >

Im Frühjahr 1952, fast sieben Jahre nach dem Absturz, wurde am Ammersee vom Bergungsunternehmen Hain und Schuster eine P-47 gehoben.

In bayerischen Seen nach Flugzeugwracks zu suchen, kann ernüchternd sein. Nur allzu häufig hat bereits ein Ludwig Hain ein Flugzeug geborgen. Wer war dieser Ludwig Hain?

weiter >

Heute befindet sich dieses Armband Saint-Exupérys neben weiteren geborgenen Wrackteilen seiner P-38 im Musée de L’Airin Le Bourget, Paris.

»Den Exupéry – den habe ich abgeschossen.« Als das Bekenntnis des Jagdfliegers Horst Rippert Anfang dieses Jahres durch die Medien wirbelte, wechselten sich Bestürzung und der Wunsch, nun den wild rankenden Legenden um das Verschwinden des fliegenden französischen Schriftstellers ein Ende zu setzen. Eine Spurensuche auf dem Weg zur Wahrheit, denn die Indizien für diese Version scheinen unwiderlegbar.

weiter >

In 45 Metern Tiefe liegt das Wrack von Hans Fahrenbergers Bf 109 G-6 im Mittelmeer.

Der Motor: ausgefallen. Der Landeplatz: nur das aufgepeitschte Mittelmeer voraus. Chancen: null, weil die Bf 109 G-6 nach einer Not­wasserung sinkt wie ein Stein. Jagdflieger Hans Fahrenberger überlebte diesen Hexenkessel, das Wrack seiner Messerschmitt zählt heute zu den schönsten im Mittelmeer.

weiter >

Die neun Zylinder des BMW-132K-Sternmotors leisteten einst 960 PS

Unterwasserforscher Lino von Gartzen ist dem Geheimnis der verschollenen Besatzung, der Arado Ar 196 auf der Spur.

weiter >

Als hätte der Pilot gerade eben erst das Flugzeug verlassen: Das »Vogelkäfig«-Kabinendach ist noch immer fest in der geöffneten Stellung. Hier wird die Corsair im Hafen von Waukegan vorsichtig aus dem Wasser gehoben

Ein angehender Jagdflieger versenkte sie einst im
Michigansee, fiese Muscheln drohten einer seltenen »Birdcage«-Corsair den Garaus zu machen. Wir verraten, wie es zu ihrer Rettung kam. Von Mark Sheppard/Markus Wunderlich

weiter >