Getreu dem Motto »Einen statischen Flieger bauen, kann doch jeder!« hat sich ein ­hessischer Verein das ehrgeizige Ziel gesteckt, einen der sagenumwobenen Horten-IV-Segler nachzubauen und in die Luft zu bringen!

weiter >

Bolide in Aktion: Steve Hinton hat die Maschine soeben gestartet

Premiere im Planes of Fame Air Museum: Die Arbeiten an der Yokosuka D4Y Suisei sind inzwischen so weit fortgeschritten, dass nun zum ersten Mal der Motor des berühmten japanischen Sturzbombers getestet werden kann!

weiter >

Das könnte sie gewesen sein: Die »6-88« auf einem spanischen Flugplatz. Auf der Seitenflosse ist der Balken für Reents’ abgeschossene I-15 zu sehen. Foto: ENArchive

Das ist schon eine kleine Sensation: Eine extrem seltene Bf 109 »Emil« wird wieder aufgebaut. Die Maschine, in den 1980er-Jahren vor dem Verschrotten gerettet, gehörte höchstwahrscheinlich zur »Legion Condor«.

weiter >

Am Abend des 10. Juni 1912 kommt Leutnant Ferdinand von Hiddessen mit seinem knallgelben Euler-Doppeldecker auf dem Exerzierplatz Darmstadt holpernd zum Stehen. Der Akt ist eine Premiere in Deutschland: die erste amtlich genehmigte Luftpost!

weiter >

Die He 100 D-1 trägt die Markierungen eines Schein-Luftwaffenjagdverbands

Dass Replikate mehr sind als »Modellbausätze in groß«, beweist die beeindruckende Sammlung des Planes of Fame Air Museum, in dem auch Nachbauten seltener deutscher Flugzeuge aus dem Zweiten Weltkrieg zu bestaunen sind.

weiter >

Sie soll wieder entstehen: eine Bf 109 K-4. Hier eine Maschine kurz nach Kriegsende. Foto: Sammlung H. Ringlstetter

Wer die Bf 109 nachbauen oder restaurieren möchte, wird sich in der Regel auf die G-Version festlegen. Denn diese ist noch am besten dokumentiert. In Wittenberg aber entsteht nun in einem aufregenden Projekt ein Exemplar der legendären letzten Version: die Bf 109 K-4.

weiter >

Ein Rumpf aus Kölzschs Händen steht inzwischen beim Sammler Peter Schell in den Farben der »Gelben 3« der 3./JG 4

Eines der ambitioniertesten Nachbauprojekte schreitet voran: eine funktionsfähige Mes­serschmitt Bf 109 aus möglichst vielen Originalteilen. Werner Kölzsch hat das Vorhaben nach langer Pause wieder angeschoben. Ein Blick in die Werkstatt.

weiter >

Die Maschine ist ein typischer Vertreter der Pionierzeit: viel Flügelfläche und jede Menge Verspannung.

Der Harlan-Eindecker zählte einst zu den erfolgreichsten deutschen Flugapparaten auf hiesigen Flugfeldern in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg. Die einzige Reproduktion wartet auf ihren Erstflug. Von Stefan Bartmann

weiter >