Zwei Meilensteine in der Nurflügeltechnologie

Mit der X/YB-49 »Flying Wing« schließt sich der Kreis der beiden Nurflügelbomberprojekte aus dem Hause Italeri. Im vergangenen Jahr erschien bereits als Wiederauflage des alten AMT-Kits bei den Italienern das imposante Modell der X/YB-35, dem gerade die Jetvariante X/YB-49 gefolgt ist.

Den Kits sieht man das Alter ihrer Formen nicht an, sie sind recht gut gefertigt, die Oberflächen haben vertiefte Gravuren; Cockpit und Fahrwerk sind für diesen Maßstab gut detailliert.
Der Bau der Nurflügler geht aufgrund der überschaubaren Teile recht schnell voran. Im Cockpitbereich, bei den Propellern und beim Fahrwerk kann sich der Modellbauer entweder an den Bausatz halten oder mit einigen kleinen Veränderungen zusätzlich verfeinern, wo es Sinn macht. Die beiden Modelle sind mit ihrer Spannweite imposante Nachbildungen dieser außergewöhnlichen Entwicklungen und machen sich in jeder Sammlung sehr gut. Dank an Italeri, dass diese Modelle nach langer Zeit wieder auf den Markt gekommen sind.

Von: Othmar Hellinger
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Zwei Meilensteine in der Nurflügeltechnologie

Mit der X/YB-49 »Flying Wing« schließt sich der Kreis der beiden Nurflügelbomberprojekte aus dem Hause Italeri. Im vergangenen Jahr erschien bereits als Wiederauflage... mehr >

Yak-3 in 1:48 von Eduard Weekend Edition

Die Firma Eduard aus Tschechien brachte Ende 2008 die Yak-3 in der Weekend Edition auf den Markt. mehr >

T-33A IN 1:32 VON CZECH MODEL

Der Modellbautipp aus FLUGZEUG CLASSIC 09/2010: Jet-Schönheit der 1950er. Von Othmar Hellinger (PMC Erding). mehr >

Das könnte Sie auch interessieren