Motor- und Waffenwartung einmal anders!

Vom chinesischen Hersteller erschien 2011 die frühe Version der Bf 109 G-6 im Großmaßstab 1:32. Der »109«-Begeisterte Andreas Höhne machte sich ans Werk: Der Kit ist wie die anderen »109er« von Trumpeter gut gemacht.
Die Oberflächen weisen feine Gravuren mit stimmigen Nietenreihen auf. Circa 270 Elemente verteilen sich auf 13 Gussästen, inklusive Ätzteile und Gummireifen. Das Cockpit und der Motor sind sehr schön detailliert, und die Ruderflächen können in verschiedenen Stellungen angebracht werden. Mit den beiliegenden Decals lassen sich drei Maschinen darstellen.

Höhne probierte etwas anderes aus: Er besorgte sich die Decals von EagleCals #42 aus den USA. Seine Maschine stellt die Bf 109 der II./JG 52 »Mickey Mouse« dar, die Major Horst Cargancio im März 1944 in Alakurtti/Finnland flog. Ein Bild in dem Buch »Die deutschen Jagdgeschwader im Russlandfeldzug« (Werner Held) lieferte die Idee zu dem Diorama.

Die Passgenauigkeit der Elemente lässt den Bau zügig vorankommen, Spachtelmasse war nicht vonnöten. Die Motorverkleidung wird in Einzelteilen geliefert und lässt sich mit geöffneten Blechen darstellen: So kommen Motor und Bewaffnung toll zur Geltung. Das Tarnschema besteht aus Model-Master-Farben: RLM 76 Lichtblau auf den Unterseiten, RLM 74 Graugrün und RLM 75 Grauviolett auf den Oberseiten.

Zum Schluss kommt die weiße Schneetarnung. Vor den Decals noch eine Glanzlackschicht und danach ein Mattlacküberzug mit Alterungspuren. Die ­Dioramenplatte aus Styrodur wurde entsprechend gestaltet. Sand und verschiedenfarbiges Streumaterial ziert die Oberfläche. Die Kisten, Benzinfässer/-kanister und die drei Landser stammen aus der Zeit des Panzerbaus, dem der Modellbauer zuvor gefrönt hat.


Von Othmar Hellinger
FLUGZEUG CLASSIC Autor Othmar Hellinger ist Miglied des Plastik-Modellbau-Clubs Erding

Fotos: Othmar Hellinger; Modell Andreas Höhne
 
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Zwei Meilensteine in der Nurflügeltechnologie

Mit der X/YB-49 »Flying Wing« schließt sich der Kreis der beiden Nurflügelbomberprojekte aus dem Hause Italeri. Im vergangenen Jahr erschien bereits als Wiederauflage... mehr >

Yak-3 in 1:48 von Eduard Weekend Edition

Die Firma Eduard aus Tschechien brachte Ende 2008 die Yak-3 in der Weekend Edition auf den Markt. mehr >

T-33A IN 1:32 VON CZECH MODEL

Der Modellbautipp aus FLUGZEUG CLASSIC 09/2010: Jet-Schönheit der 1950er. Von Othmar Hellinger (PMC Erding). mehr >

Das könnte Sie auch interessieren