Bf 109E Royal Class Kit in 1:48 von Eduard

Alle »109«-Fans aufgepasst: Der tschechische Hersteller Eduard überrascht mit einem wahren Mega-Kit der Bf 109E in 1:48 und übertrifft mit dem neuen Royal Class Kit alle vorherigen Bausätze dieser Art.
Aus 351 Bauteilen, sauber und gratfrei auf 13 Spritzästen verteilt, lässt sich eine breite Palette der »109« inklusive Tropenversion bauen. Die Oberflächen der Teile weisen wie gewohnt sehr feine Gravuren auf und zeigen sich sehr detailliert. Das Cockpit besticht durch seine Detaillierung und die bereits farblich vorbehandelten Ätzteile, zum Beispiel Instrumentenbrett und Seitenkonsolen.

Die 28-seitige, farbige Bauanleitung und die Decalbögen bieten die Auswahl unter zwölf Maschinen in den Varianten E-1, E-3, E-4 und E-7. Wem das nicht reicht, kann sich zudem an einem Instrumentenbrett der Bf 109 im Maßstab 1:4 mit  85 Bauteilen austoben – eine Beigabe, die bislang nur beim Bf 110 RC Kit enthalten war. Toll gemacht!

Doch damit nicht genug: Zwar besteht bei diesem Kit keinesfalls die Gefahr einzuschlafen, eher schon die von nächtlichen Überstunden, und damit man die gut durchsteht, hat Eduard einen Kaffeebecher aus Metall mit eingravierter »109«-Silhouette und einem Typenschild mit der Bausatznummer.

Fotos, soweit nicht anders angegeben, Othmar Hellinger

Zum normalen Kit können die Modellbauer auch eine Ausgabe mit dem jeweils passenden T-Shirt über Eduard kaufen. Der Kit ist auf 1500 Stück limitiert, »109«-Begeisterte sollten sich also sputen.

Von Othmar Hellinger
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Zwei Meilensteine in der Nurflügeltechnologie

Mit der X/YB-49 »Flying Wing« schließt sich der Kreis der beiden Nurflügelbomberprojekte aus dem Hause Italeri. Im vergangenen Jahr erschien bereits als Wiederauflage... mehr >

Yak-3 in 1:48 von Eduard Weekend Edition

Die Firma Eduard aus Tschechien brachte Ende 2008 die Yak-3 in der Weekend Edition auf den Markt. mehr >

T-33A IN 1:32 VON CZECH MODEL

Der Modellbautipp aus FLUGZEUG CLASSIC 09/2010: Jet-Schönheit der 1950er. Von Othmar Hellinger (PMC Erding). mehr >

Das könnte Sie auch interessieren