Der Besuch der alten Dame

In der weltweit einzigen flugfähigen Martin 404 Skyliner stoßen wir auf handverarbeitetes Leder und 14-karätiges Gold. In ihrer Luxus-Kabine muss sich niemand ernsthaft Gedanken über zu geringe Beinfreiheit machen. Doch beim Überführungsflug lechzt die Lady nach Respekt. Text und Fotos von Frank B. Mormillo.

Verdammt! Zwei Stunden steckt Jeff Whitesell nun schon auf dem kalifornischen Flughafen Camarillo in der Nebelsuppe fest. Dann die Chance, die Wolkenwand zeigt sich versöhnlich, weicht etwas zurück. Jeff Whitesell lässt die 2400 PS starken Motoren röhren und führt einen Bremslauf durch. Heute, am 3. Januar 2008, soll es soweit sein. Der Tag, auf den der 53-jährige Linienpilot so lange hingearbeitet hat: Die Überführung seiner Martin 404 Skyliner ins Planes of Fame Air Museum nach Valle, Arizona. Jeff rollt die Maschine zum Start, neben ihm sein ältester Sohn Doug als Copilot. Kein Vergleich mit den Boeing-Böcken vom Typ 757 und 767, die Jeff dienstlich für die Delta Airlines fliegt.

Seiten

Weitere Themen aus dieser Rubrik

Curtiss P-40C

In China glänzte die P-40 bei den »Flying Tigers« gegenüber den japanischen Jägern und Bombern, während sie in Russland zum reinen Arbeitstier degradiert wurde. Die... mehr >

Lockheed F-104 »Starfighter«

Ich traf Manfred Jacob in einer einmotorigen Schulmaschine. Er war dabei, sich wieder »einzu­fummeln«, wie er sagte. Wieder? Ja, er habe vor 32 Jahren zuletzt ein... mehr >

Neuer Stern am Warbirdhimmel

Klein, aber oho! Im Frühjahr 2009 fand eine echte Rarität ihren Weg nach Deutschland: eine von weltweit nur sechs flugfähig restaurierten Polikarpov I-16 »Ishak«. Von... mehr >

Das könnte Sie auch interessieren