Erstflug der »Weißen 3« - Messerschmitt Me 262

Und wieder ist ein Me-262-Nachbau in den USA zum Erstflug gestartet. Luftfahrt-Fotograf Jim Larsen war mit dabei. Lassen Sie sich mitnehmen auf einen fantastischen Flug über die eisbedeckte Kaskadenkette im Nordwesten der USA!

Über die Fertigstellung und Rollversuche hatten wir in FLUGZEUG CLASSIC 07 und 10/2011 im News-Teil berichtet. Lassen wir also den bekannten Me-262-Routinier und Testpilot Wolfgang Czaia zu Wort kommen, der den Erstflug mit der »Weißen 3« durchführte: »Am 2. August saß Jim Larsen  im hinteren Cockpit der Fouga Magister meines Chasepiloten Bud Granley, als er diese Aufnahmen machte. Mein Flugtestgebiet  erstreckt sich von Paine Field nach Norden bis zur kanadischen Grenze und schließt im Westen die Olympic Mountains und im Osten die Cascade Mountains mit ein. Mount Baker, ein schnee- und eisbedeckter Vulkan im Norden von
Seattle (3300 Meter hoch), stellt den markanten Endpunkt dieser Bergkette dar und bietet natürlich eine hervorragende Kulisse für Aufnahmen dieser Art. Für das Flugtestprogramm der ›Weißen 3‹ hatte die FAA
dieses Mal ein Minimum von 25 Stunden vorgeschrieben (für die ›Weiße 1‹ und ›Tango­Tango‹ waren es damals nur zehn). Die FAA wird die Zulassung und Erprobung dieser Maschine als Muster für alle zukünftigen Zulassungen in der Kategorie ›Experimental/Exhibition‹ anwenden.
 

Seiten

Messerschmitt Me 262 Nachbau
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Erstflug der »Weißen 3« - Messerschmitt Me 262

Und wieder ist ein Me-262-Nachbau in den USA zum Erstflug gestartet. Luftfahrt-Fotograf Jim Larsen war mit dabei. Lassen Sie sich mitnehmen auf einen fantastischen... mehr >

Das könnte Sie auch interessieren