Messerschmitt Bf 109 G-2 Rückkehr der »Gelben 3«

In FLUGZEUG CLASSIC 01/10 haben wir von der sensationellen Entdeckung einer Messerschmitt Bf 109 G-2 vor der Küste Norwegens berichtet. Nun ist die »Gelbe 3« gehoben worden.

Es war eine kleine Sensation: die Entdeckung einer Bf 109 G-2 des JG 5 vor der norwegischen Küste nahe Rørvik sowie die Geschichte ihres Piloten Uffz. Günther Seraphim, der am 24. März 1943 nach Motorproblemen notwassern musste und von einer Norwegerin und ihrem jungem Sohn in einer dramatischen Rettungsaktion geborgen wurde. Zum Dank schenkte Günther Seraphim der Frau ein Foto von sich mit einer geheimnisvollen Zahl auf der Rückseite. Sie glaubte, es handle sich um seine PK-Nummer, doch in Wirklichkeit handelte es sich um die Werknummer seines Flugzeuges: 14649.

Nachdem das Wrack Jahrzehnte später gefunden wurde, liefen umfangreiche Vorbereitungen zur Bergung des Flugzeugs an. Als der Jäger versank, bohrte er sich mit dem Bug in den Schlick am Meeresboden und blieb dort, leicht zur Seite geneigt, auf dem Kopf stehen – Taucher fühlten sich an ein altes Grabkreuz erinnert. Am 22. Mai um 12.00 Uhr war es endlich so weit: Das Heck der Bf 109 G-2, Werknummer 14649, vom Stab der IV./

JG 5 tauchte langsam aus den kalten Fluten vor Rørvik in Zentralnorwegen auf. Der »Eismeer-Krieger« hat sein nasses Grab am Meeresgrund verlassen.

Seiten

Keine einfache Aufgabe: Jetzt, nach fast 70 Jahren im Meerwasser, wurde die Bf 109 G-2 vor Norwegens Küste gehoben.
Weitere Themen aus dieser Rubrik

Warbird-Spektakel in Chino

Eine bunte Vielfalt an US-Navy-Warbirds zierte Mitte Mai den Himmel über Chino und brachte die Zuschauer der »County of San Bernardino Planes of Fame Airshow« zum... mehr >

Anfänge der Bundeswehr

Gute Fotos aus den Gründerjahren der Bundeswehr sind selten. Einerseits spielten sicher Vor- schriften zur Geheimhaltung eine Rolle, anderer- seits war in den 1950er-... mehr >

Ein Absturz und eine Luftfahrtschau

In FLUGZEUG CLASSIC 11/09 haben wir einige interessante Fotos der ehemaligen deutschen Luftwaffe vorgestellt, die uns Leser Georg Zellner von seinem Onkel Lothar Härtl... mehr >

Das könnte Sie auch interessieren