Ausgabe

Flugzeug Classic 08/18

Junkers Ju 88

Bf 109: So begeistert die G-4 die Amerikaner

Inhaltsverzeichnis

Ausgabe 08/18

Habicht unter »Brieftauben«

Junkers Ju 88: Bomberschwärme sind gegnerischen Jägern oft schutzlos ausgeliefert – bei der Ju 88 wollte man dies jedoch ändern. Aus diesem Grund sollte sie schnell, kompakt und ausreichend bewaffnet sein.

Ausgereizt

Supermarine Spiteful: Ab Frühjahr 1942 wollte man die Spitfire mit neuen Flügeln zu einem blitzschnellen Boliden heranzüchten. Dabei stellten sich zwei Herausforderungen: die Aerodynamik und Strahltriebwerke.

Legenden leben weiter

Messerschmitt Bf 109: Das Military Aviation Museum in Virginia hat ihre flugfähig restaurierte Bf 109 G-4 mit einer Hawker Hurricane fliegen lassen. Unser Reporter war bei dem Spektakel vor Ort.

TECHNIK – TYPENGESCHICHTE

Eine neue Dimension

Aggregat 4: Die deutsche V2 läutete im Oktober 1942 das Weltraumzeitalter ein. Die Grundlagen dafür entstanden aber schon 1927.

TECHNIK – COCKPIT

Fortschrittlicher Doppeldecker

Albatros L 68C: Nach dem Ersten Weltkrieg entwickelten Albatros die L 68C Alauda, eine Schulmaschine, die einige raffinierte Neuerungen bot. Das vordere Cockpit war allerdings nichts für Unsportliche.

SERIE – ERSTER WELTKRIEG

Aller gefährlichen Dinge sind drei

Jagdgeschwader III: Das Jagdgeschwader III entstand am 2. Februar 1918. Die Quellen zu dieser Einheit sind teils sehr lückenhaft, aber sie erreichte in den wenigen Monaten ihrer Existenz mindestens 370 Luftsiege.

DAS bayerische Flieger-Ass

Hans Böhning interessierte sich früh für die Luftfahrt, während des Ersten Weltkriegs lernte er zu fliegen und avancierte zum erfolgreichen Jagdpiloten und Staffelführer. Nach 1918 betätigte er sich im Segelflug und wurde auch dort zu einer Größe.

Um 4:40 Uhr gegen Polen

Dornier Do 17: Ein Flieger des Kampfgeschwaders 77 schoss Fotos von seiner Einheit und den Dornier-Bombern – sie entstanden teils noch vor dem Krieg und während des Polenfeldzugs.